Kalender

HyperHyperSchlimmiSchlammi

To celebrate the premiere of the short film FRZNTE we are putting on a night of fresh treats.

Energy, Ecstasy and Ejaculation.
A gangbang penetration of all your 7 chakras.

14:00 - (I) Widerkunst II (Exhibition)

21:00 - (II) FRZNTE & DJ Kebap Benzin

21:30 - (III) Steroid Ambience Performance

22:30 - (IV) RICH BU$Y B!TCH & DJ CASH (Mafia Sound) Live Show

23:15 - (V) WORLD PREMIERE of FRZNTE The Movie - Directed by Kolbeinn Hugi

23:20 - (VI) FRZNTE Live Show

00:30 - (VII) Pilocka Krach DJ set

Open Air

Blö in den Mai Abschüssball

OPEN AIR auf dem Holzmarkt 

❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊

Sarah Wild
Coss
Stimming
live

❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊​​​​​​​

EINTRITT FREI
START: 15:00 UHR
ENDE: 20:00 UHR - weiter gehts im KaterBlau !!!

 

Wir Kinder vom Bahnhof Klo

Eine Suchtflucht - Revue

"... dass die Menschen lernen miteinander umzugehen...
dass der Eine Interesse für den Anderen hat...
dass man sich nicht nur gegenseitig bescheisst und ablinkt..."

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Kater in Concert

Bad with Phones live
Everything And Everybody live

EINLASS: 20:00 Uhr
TICKET VVK: https://holzmarkt.ticket.io/

Morgenluft und ein viel versprechender neuer Ansatz.
Der Zauber des Sprungs ins Ungewisse und die jedem Anfang innewohnende Energie.
Roh und sprudelnd, elegant und stolz: hallo Everything And Everybody.

HyperHyperSchlimmiSchlammi

To celebrate the premiere of the short film FRZNTE we are putting on a night of fresh treats.

Energy, Ecstasy and Ejaculation.
A gangbang penetration of all your 7 chakras.

14:00 - (I) Widerkunst II (Exhibition)

21:00 - (II) FRZNTE & DJ Kebap Benzin

21:30 - (III) Steroid Ambience Performance

22:30 - (IV) RICH BU$Y B!TCH & DJ CASH (Mafia Sound) Live Show

23:15 - (V) WORLD PREMIERE of FRZNTE The Movie - Directed by Kolbeinn Hugi

23:20 - (VI) FRZNTE Live Show

00:30 - (VII) Pilocka Krach DJ set

Stay sacred.
Keep your secrets.

5€ entry after 21:00

Open Air

Blö in den Mai Abschüssball

OPEN AIR auf dem Holzmarkt 

❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊

Sarah Wild
Coss
Stimming
live

❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊​​​​​​​

EINTRITT FREI
START: 15:00 UHR
ENDE: 20:00 UHR - weiter gehts im KaterBlau !!!

 

Francesco Tristano

mit neuem Album auf Tour!

Francesco Tristano ist ein klassisch ausgebildeter und experimenteller Pianist, Keyboarder und Komponist, dessen Wandlungsfähigkeit beachtlich ist. Der gebürtige Luxemburger hat sich nicht nur in der Klassikszene, sondern auch im Jazz und der Elektronischen Musik einen Namen gemacht. Für die Deutsche Grammophon hat er Platten aufgenommen, auf denen er so unterschiedliche Komponisten wie John Cage und Johann Sebastian Bach oder Maurice Ravel und Igor Stravinsky in Verbindung brachte. Gleichzeitig veröffentlichte er seine rhythmisch aufregenden und sehr experimentellen eigenen Werke bei Infiné. Für Tristano ist das kein Widerspruch. Für ihn gibt es ein Band, dass den großen Barockmusiker direkt mit Techno verbindet. Es mag dünn sein, aber eine Traditionslinie ist eindeutig vorhanden: Rhythmische und harmonische Elemente von Bach findet man auch im Pop. Wer so offen an Musik herangeht, schreckt vor Experimenten niemals zurück. Beispielhaft waren hier jüngst seine Yamaha-Doppelkonzerte, bei denen er gleichzeitig auf einem Flügel und einem elektronischen Klangerzeuger der japanischen Firma spielt und dieser Kombination unerhört reiche und neue klangliche Vielfalt entlockt. Sie bringt die volle Kreativität eines Musikers zum Ausdruck, der als klassischer Pianist zwischen Barock und 21. Jahrhundert pendelt, dem beatbetonte Clubmusik nicht fremd ist und der sowieso aus allen Klängen neue Nahrung saugt. Über die Jahre wurde Tristano dann aber auch ruhiger und widmete sich kontemplativeren Tönen. Nach seinen experimentellen Jahren waren es seine Kinder, die Francesco Tristano zur Erkundung einfacher Melodien inspiriert haben. Seine Programme sind stets wahre Wundertüten. So darf sich getrost überraschen lassen, wenn Francesco Tristano im Mai mit neuem Material auf Tour geht: Aufregend wird es auf alle Fälle.

TICKET VVK startet ab Freitag 09.01.2019

Wir Kinder vom Bahnhof Klo

Eine Suchtflucht - Revue

"... dass die Menschen lernen miteinander umzugehen...
dass der Eine Interesse für den Anderen hat...
dass man sich nicht nur gegenseitig bescheisst und ablinkt..."

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Kater in Concert

Bad with Phones live
Everything And Everybody live

EINLASS: 20:00 Uhr
TICKET VVK: https://holzmarkt.ticket.io/

Morgenluft und ein viel versprechender neuer Ansatz.
Der Zauber des Sprungs ins Ungewisse und die jedem Anfang innewohnende Energie.
Roh und sprudelnd, elegant und stolz: hallo Everything And Everybody.

Everything And Everybody leisten sich den Luxus der starken Behauptung.
Und das Wagnis, sich selbst nicht auszudefinieren. Nicht im Moment.
Mit offenen Strukturen vertraut das Berliner Trio auf seine Intuition,
auf sich selbst und auf die Schönheit des Zufalls.
Daraus erwächst elektrisierte Popmusik,
ruhelose Funkriffs mit schwerem 80er Einschlag und schweißtreibende Jams
für nicht endende Nächte.

In den frühen 2010ern ist Anton Feist Teil von Bodi Bill,
die als Band der Stunde lässig die losen Enden von elektronischer Tanzmusik
und Folk verknüpfen und damit einen echten Moment erzeugen.
Das Nachfolgeprojekt The/Das begibt sich tiefer in die Suche nach einem edlen
und umarmenden Technosound.
Feist verlässt The/Das, konzentriert sich zunächst auf andere Dinge
und stellt sich irgendwann dem Berliner Krawall-Charmeur Romano zur Verfügung.
Der Drang, eigene Musik zu machen, holt ihn immer wieder ein.

Everything And Everybody drängen darauf ihre comfort zone zu verlassen,
sich zu reiben an dem, was kommt.
Wenn die gemeinsame Energie stimmt, reicht auch stehen und winken.

www.everythingandeverybody.de
www.instagram.com/everything_and_everybody

----------------------------------------------

BAD WITH PHONES is a London/Berlin based hacker, song-writer,
producer, dog enthusiast and food critic who makes music in a shed with his mates.

https://www.vcrs.co/bwp
https://soundcloud.com/badwithphones

 

Spreeside Whisky Messe

Die Spreeside Whisky geht in die 2. Runde!

Die Whisky-Messe im Frühjahr, an einem der interessantesten Orte der Stadt.
Einige Aussteller konnten bereits überzeugt werden, wieder dabei zu sein.
Zum Stöbern immer wieder auf www.spreeside-whisky.de schauen.
Bis bald!

Freitag 10.05. - 16:00 - 22:00 Uhr
Samstag 11.05. - 14:00 - 22:00 Uhr

Wir Kinder vom Bahnhof Klo

Eine Suchtflucht - Revue

"... dass die Menschen lernen miteinander umzugehen...
dass der Eine Interesse für den Anderen hat...
dass man sich nicht nur gegenseitig bescheisst und ablinkt..."

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Vierhandmassagen von bliss&BÄM

Echte Handarbeit: Vierhandmassagen von bliss&BÄM.

Es gibt noch vier Termine am 20. Mai!
Infos, Preise und Buchung auf www.blissandbaem.com

Satori & The Band From Space

Satori bedeutet Erleuchtung und Energie. Mit seiner Band hat der Künstler seinen signifikanten und weltweit bekannten Sound so umgewandelt, dass mehr Platz für Piano, Kora, Kalimba und Gitarren ist. 

Der Satori Sound, definiert als elektronische Weltmusik, erwacht durch die Hände und Füße von 4 talentierten Musikern auf eine Art und Weise zu leben, die man vorher noch nie erlebt hat. Die Fusion von Live Elektronik mit Instrumenten lässt das Live Erlebnis zu einer nicht endenden Tanz-Euphorie werden. Teil der Musik, die sie spielen, stammt von Satori’s hoch gelobtem Debüt Album ‚MAKTUB‘.

Alle 4 Bandmitglieder sind unerlässlich für den kreativen Prozess. Jeder spielte diverse Instrumente auf dem Album ein, welche Satori dann mit seinen tiefen elektronischen Sound verschmolzen hat. Die DNA der Musik ist ist so tief im Blut der Musikern verankert, dass sie den Sound so sehr leben wie Satori selbst.

Satori & The Band From Space ist eine Power, die man nicht verkennen kann, eine Erfahrung, in die man tief eintauchen kann, eine Begegnung, die man nie vergessen wird.

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr

präsentiert von: BLN.FM & trndmusik.de

Berlin Jazz Experiment

31. Mai - 2. Juni

Line-Up

FR 31.05.
Moses Boyd Exodus • Emma-Jean Thackray’s Walrus • Duendita • Rayana Jay • LIUN + The Science Fiction Band • Lucia Cadotsch „Speak Low“  • Max Graef presents 2Morph Live  • The Elliot Galvin Trio  • Y-Otis • Allysha Joy • ETUK UBONG + The Etuk's Philosophy •
Jazzy Jam

SA 01.06.
Melanie De Biasio  • Meshell Ndegeocello  • Binker Golding & Elliot Galvin • Mokete Mokete 
• Glass Museum • ANNAVR • Katharina Ernst • Aron Ottignon Solo + Special Guest ‚Cutie Pie’ • Nardeydey 

SO 02.06.
Shalosh  • Sun Ra Arkestra

Was ist das Berlin Jazz Experiment?
Das Berlin Jazz Experiment ist nicht bloß ein weiteres Musikfestival in der Stadt, sondern eine inklusive Plattform im Herzen der Stadt.
Taktgeber für das Experiment ist Jazz, Ort des Geschehens der Holzmarkt. Zwischen alt und neu, vergangenheitsbewusst und futuristisch, schlägt das Berlin Jazz Experiment seine Zelte für drei Tage auf. Mit und für die Berliner und ihre internationalen Gäste wird der Spirit des Jazz zelebriert, der den Geist der Spreemetropole widerspiegelt: Zusammenhalt, Zusammenkunft, zusammen spielen und leben.
Das Berlin Jazz Experiment schafft den Raum und die Zeit um sich mit Jazz auseinander zu setzen, auch Vorurteile abzulegen, sich an aktuellen Debatten zu beteiligen oder auszutauschen. Ein musikalisches Experiment – in, mit und für Berlin.

Wo findet das Berlin Jazz Experiment statt?
Heimat für das Berlin Jazz Experiment ist das Gelände am neugeschaffenen Holzmarkt. Das urbane, innerstädtische Wohn- und Kulturprojekt Holzmarkt ist in seiner offenen Struktur der perfekte Ort für das Musikfestival. Die öffentlichen Orte laden ein zum Flanieren und Verweilen, ob bei freien Jams und Sessions, beim Vinylmarkt, bei den verschiedenen Möglichkeiten sich mit der Musik auseinander zu setzen. Die bunte und frische Architektur bietet nicht nur eine grandiose Kulisse, sondern wird mit einbezogen in die Erfahrung während des Berlin Jazz Experiments.
Die gelebte Gemeinschaft, die Leben und Kreativität, die neue Urbanität in den Fokus ihres Schaffens gestellt hat, wird auch das Berlin Jazz Experiment propagieren.

Welche Motivation steckt hinter dem Berlin Jazz Experiment?
Ganz in der Tradition des Jazz möchte das Berlin Jazz Experiment Festival, Ort und Möglichkeit der Offenheit sein. Diversität wird gefördert und gefeiert, Equality wird garantiert, Förderung versprochen.
Man ruht sich nicht aus, sondern sucht intensiver und tiefer und möchte ein möglichst vielfältiges Programm bieten.

Tickets: https://zart.tickettoaster.de/events/8-berlin-jaz… 

Medienpartner: ASK HELMUT, radioeins, Jazz thing, Crack Magazine

https://berlinjazzexperiment.com/

 

Berlin Jazz Experiment

31. Mai - 2. Juni

Line-Up

FR 31.05.
Moses Boyd Exodus • Emma-Jean Thackray’s Walrus • Duendita • Rayana Jay • LIUN + The Science Fiction Band • Lucia Cadotsch „Speak Low“  • Max Graef presents 2Morph Live  • The Elliot Galvin Trio  • Y-Otis • Allysha Joy • ETUK UBONG + The Etuk's Philosophy •
Jazzy Jam

SA 01.06.
Melanie De Biasio  • Meshell Ndegeocello  • Binker Golding & Elliot Galvin • Mokete Mokete 
• Glass Museum • ANNAVR • Katharina Ernst • Aron Ottignon Solo + Special Guest ‚Cutie Pie’ • Nardeydey 

SO 02.06.
Shalosh  • Sun Ra Arkestra

Was ist das Berlin Jazz Experiment?
Das Berlin Jazz Experiment ist nicht bloß ein weiteres Musikfestival in der Stadt, sondern eine inklusive Plattform im Herzen der Stadt.
Taktgeber für das Experiment ist Jazz, Ort des Geschehens der Holzmarkt. Zwischen alt und neu, vergangenheitsbewusst und futuristisch, schlägt das Berlin Jazz Experiment seine Zelte für drei Tage auf. Mit und für die Berliner und ihre internationalen Gäste wird der Spirit des Jazz zelebriert, der den Geist der Spreemetropole widerspiegelt: Zusammenhalt, Zusammenkunft, zusammen spielen und leben.
Das Berlin Jazz Experiment schafft den Raum und die Zeit um sich mit Jazz auseinander zu setzen, auch Vorurteile abzulegen, sich an aktuellen Debatten zu beteiligen oder auszutauschen. Ein musikalisches Experiment – in, mit und für Berlin.

Wo findet das Berlin Jazz Experiment statt?
Heimat für das Berlin Jazz Experiment ist das Gelände am neugeschaffenen Holzmarkt. Das urbane, innerstädtische Wohn- und Kulturprojekt Holzmarkt ist in seiner offenen Struktur der perfekte Ort für das Musikfestival. Die öffentlichen Orte laden ein zum Flanieren und Verweilen, ob bei freien Jams und Sessions, beim Vinylmarkt, bei den verschiedenen Möglichkeiten sich mit der Musik auseinander zu setzen. Die bunte und frische Architektur bietet nicht nur eine grandiose Kulisse, sondern wird mit einbezogen in die Erfahrung während des Berlin Jazz Experiments.
Die gelebte Gemeinschaft, die Leben und Kreativität, die neue Urbanität in den Fokus ihres Schaffens gestellt hat, wird auch das Berlin Jazz Experiment propagieren.

Welche Motivation steckt hinter dem Berlin Jazz Experiment?
Ganz in der Tradition des Jazz möchte das Berlin Jazz Experiment Festival, Ort und Möglichkeit der Offenheit sein. Diversität wird gefördert und gefeiert, Equality wird garantiert, Förderung versprochen.
Man ruht sich nicht aus, sondern sucht intensiver und tiefer und möchte ein möglichst vielfältiges Programm bieten.

Tickets: https://zart.tickettoaster.de/events/8-berlin-jaz… 

Medienpartner: ASK HELMUT, radioeins, Jazz thing, Crack Magazine

https://berlinjazzexperiment.com/

 

Berlin Jazz Experiment

31. Mai - 2. Juni

Line-Up

FR 31.05.
Moses Boyd Exodus • Emma-Jean Thackray’s Walrus • Duendita • Rayana Jay • LIUN + The Science Fiction Band • Lucia Cadotsch „Speak Low“  • Max Graef presents 2Morph Live  • The Elliot Galvin Trio  • Y-Otis • Allysha Joy • ETUK UBONG + The Etuk's Philosophy •
Jazzy Jam

SA 01.06.
Melanie De Biasio  • Meshell Ndegeocello  • Binker Golding & Elliot Galvin • Mokete Mokete 
• Glass Museum • ANNAVR • Katharina Ernst • Aron Ottignon Solo + Special Guest ‚Cutie Pie’ • Nardeydey 

SO 02.06.
Shalosh  • Sun Ra Arkestra

Was ist das Berlin Jazz Experiment?
Das Berlin Jazz Experiment ist nicht bloß ein weiteres Musikfestival in der Stadt, sondern eine inklusive Plattform im Herzen der Stadt.
Taktgeber für das Experiment ist Jazz, Ort des Geschehens der Holzmarkt. Zwischen alt und neu, vergangenheitsbewusst und futuristisch, schlägt das Berlin Jazz Experiment seine Zelte für drei Tage auf. Mit und für die Berliner und ihre internationalen Gäste wird der Spirit des Jazz zelebriert, der den Geist der Spreemetropole widerspiegelt: Zusammenhalt, Zusammenkunft, zusammen spielen und leben.
Das Berlin Jazz Experiment schafft den Raum und die Zeit um sich mit Jazz auseinander zu setzen, auch Vorurteile abzulegen, sich an aktuellen Debatten zu beteiligen oder auszutauschen. Ein musikalisches Experiment – in, mit und für Berlin.

Wo findet das Berlin Jazz Experiment statt?
Heimat für das Berlin Jazz Experiment ist das Gelände am neugeschaffenen Holzmarkt. Das urbane, innerstädtische Wohn- und Kulturprojekt Holzmarkt ist in seiner offenen Struktur der perfekte Ort für das Musikfestival. Die öffentlichen Orte laden ein zum Flanieren und Verweilen, ob bei freien Jams und Sessions, beim Vinylmarkt, bei den verschiedenen Möglichkeiten sich mit der Musik auseinander zu setzen. Die bunte und frische Architektur bietet nicht nur eine grandiose Kulisse, sondern wird mit einbezogen in die Erfahrung während des Berlin Jazz Experiments.
Die gelebte Gemeinschaft, die Leben und Kreativität, die neue Urbanität in den Fokus ihres Schaffens gestellt hat, wird auch das Berlin Jazz Experiment propagieren.

Welche Motivation steckt hinter dem Berlin Jazz Experiment?
Ganz in der Tradition des Jazz möchte das Berlin Jazz Experiment Festival, Ort und Möglichkeit der Offenheit sein. Diversität wird gefördert und gefeiert, Equality wird garantiert, Förderung versprochen.
Man ruht sich nicht aus, sondern sucht intensiver und tiefer und möchte ein möglichst vielfältiges Programm bieten.

Tickets: https://zart.tickettoaster.de/events/8-berlin-jaz… 

Medienpartner: ASK HELMUT, radioeins, Jazz thing, Crack Magazine

https://berlinjazzexperiment.com/

 

Parra for Cuva

In seiner unbändigen Faszination für Klänge und Harmonien begibt sich der junge Künstler Nicolas Janco aka Parra for Cuva bereits im Kindesalter auf seine musikalische Reise. Beginnend klassisch am Klavier, von Bach überJazz zu Pop und Indie, findet er schnell seine Passion in der elektronischen Musik. Durch den Einsatz von Instrumenten, Synthesizern und digitaler Musikbearbeitung weiß der studierte Audio Designer es Melodien, entspannte Beats und im Alltag aufgenommene Geräusche zu verschlungenen Musikkunstwerken zu verbinden. Das Ergebnis(jüngst in seinem neuen Album „Passpatou“ zu hören): Intelligente Elektrotracks die die Seele berühren, irgendwo zwischen Melancholie und Euphorie und vor allem: abseits des Mainstreams.

Dave Harrington Group

Einlass 19 Uhr // Beginn 20:30 Uhr
Tickets: https://bit.ly/2JEcu0x

Dave Harringtons letztes Album, Pure Imgination, No Country, ist das Resultat enormer Stärke und besonderer Rafinesse, auf einer Weltachse, in der sich alle Wege kreuzen, eine furchtlose Synergie von Genres und psychische Sphären.

In PINC werden Harringtons Konzepte im Windschatten seines Werkes rekapituliert. Beschriebe Post-Genre Fusion das künstlerische Vorhaben, alle veralteten Muster auszutreten, so würde Harrington als Pionier dieser Soundwirbelungen gelten. Als Jazz Bassist begonnen gedieh Harringtons Wirken in den experimentellen New Yorker Dunstkreisen von Bill Frisell und John Zorn. Schaffensperioden in Psychedelic- und Noise Bands folgten und mündeten 2011 im kollaborativen Debüt und verehrten Darkside-Projekt mit Nicolas Jaar.

Im regen Instrumenten-Wechsel entpuppte sich Harrington als einer der ungewöhnlichsten Gitarren-Virtuosen des Jahrhunderts – er vermengt avant-gardistische, improvisierte Jazz Roots mit den psychedelischen Maßstäben Jerry Garcias und David Gilmours und erschafft ausgefeiltes und entfesselndes Material für die Tanzfläche. Das neue Album ähnelt Darkside weniger. Es entfaltet sich auf einer anderen Achse, verbleibt dennoch im selben Kontinuum. Harrington nutzt die Gitarre als Leitstimme, die um die neuartige Kernsprache des begabten Kaders bestehend aus dem Vibraphonisten Will Shore, Synth-Bassist Andrew Fox, Drummer Samer Ghadry und Post-Rock Polymat Laes Horntveth (Jagga Jazzist) peripher ausreift.

Das Ergebnis ist ein schillernder Dialekt zwischen hell und dunkel, eine Gemeinschaft, die falsches Binär-Denken untergräbt und ihren Platz in der Ko-Existenz findet. Dieser instrumentale Ausdruck verweigert sich einem Leben in der Blase und stellt sich der greifbaren Angst vor dem Ungewissen. Gleichzeitig wird der Glaube an die Möglichkeit versprüht, vage Unsicherheit und düstere Wirklichkeit zu überkommen – zumindest für einen Augenblick.

Pure Imagination, No Country dekonstruiert die Mauer des tagtäglichen Trübsinns und ordnet sie neu und flacher an. In diesem Prozess eröffnet sich ein beruhigender Gegenpol zum Wahnsinn, ein wacher Traum, der einen, nachdem man seine Augen rasch öffnet, die Dinge etwas klarer betrachten lässt.

Photo Credit | Spencer Zahn