Pippi Langstrumpf

Der triste Alltag in einem schwedischen Kaff findet ein abruptes Ende, als die sommersprossige Pippi in Begleitung ihres schwarz-weiß gepunkteten Schimmels und des Äffchens Herr Nilsson in die Villa Kunterbunt einzieht. Schnell freundet sich das bärenstarke Mädchen mit den Nachbarkindern Tommy und Annika an. Gemeinsam müssen sich die Kinder nicht nur mit den Gaunern Donner-Karlsson und Blom herumschlagen, sondern auch Frau Prusselius vom Jugendamt daran hindern, Pippi in ein Heim zu stecken.

Erstes Kinoabenteuer des sommersprossigen Mädchens mit den roten Zöpfen nach den bekannten Büchern von Astrid Lindgren, die selbst auch das Drehbuch für die ursprüngliche Produktion als Fernsehserie verfasste. Für die Inszenierung war Olle Hellbom zuständig, der bereits seit 1957 ("Kalle Blomquist") Lindgren-Bücher verfilmte. Die anarchische Pippi, die sich keinerlei Autorität unterordnen will, wurde wie in den drei folgenden Filmen von Inger Nilsson verkörpert.

Samstag um 15:00 Uhr
Sonntag um 13:00 Uhr

Eintritt: 3,50€

Die Unendliche Geschichte

Ho Ho Ho - Das Kinderkino steht wieder vor der Tür! Auf dem Heissa Holzmarkt25 - Wintermarkt an der Spree spannen Nomadenkino an vier Wochenenden in der Artistenhalle ihre Leinwand auf. 

Auf kuscheligen Sitzkissen kann man Platz nehmen und mit seinen Kindern die Märchen schauen die man früher so faszinierend fand. Popcorn gibt es dieses Jahr auch!

Verfilmung von Michael Endes fantasievollem Jugendbuchklassiker. Einer der größten deutschen Kinoerfolge.

Spielfilm, BRD 1984
Regie Wolfgang Petersen
Darsteller Noah Hathaway, Barret Oliver, Tami Stronach

Das Zauberland Phantasién wir von einer unheilvollen Kraft, dem "Nichts", bedroht. Der Eingeborenenjunge Atreju soll ausziehen, um der Kindlichen Kaiserin gegen die unheilvolle Kraft beizustehen. Auf Erden liest zufälligerweise der einsame kleine Bastian in einem mysteriösen Buch, das er aus einem Antiquitätenladen gemopst hat, genau diese Ereignisse und wird in die "Unendliche Geschichte" hineingezogen und zum Bestandteil der Handlung.

Samstag um 13:00 Uhr
Sonntag um 17:00 Uhr

Eintritt: 3,50€

 

Symphony of Now

Nomadenkino and Birdmilk zeigen den Film "Symphony of Now" in der Artistenhalle auf dem Funktion One Soundsystem.

Frank Wiedemann (Âme), Modeselektor, Hans-Joachim Roedelius, Gudrun Gut, Samon Kawamura haben jeweils einen von fünf Akten komponiert. 
Dazu gibt es abwechselnd weich und hart geschnittenes Berlin Footage vom Regisseur Johannes Schaff vermischt mit Fragmenten seiner persönlichen Geschichten und Szenen vom nächtlichen Berlin. 
Wir bestuhlen wieder mit Fatboys zum hinfläzen und richtigen Kinostühlen. An der Bar gibt es Getränke und frisches Popcorn.
Einer der Produzenten kommt wahrscheinlich auch zur Vorstellung.

Eintritt: 6,50€

Kino abonnieren